Wir haben Erfahrung

Alle Mitglieder unseres Vorstandes haben Kinder, die an unterschiedlichen Formen und Schweregraden des kindlichen Rheumas erkrankt sind. Somit konnten wir auch unterschiedliche Erfahrungen zu den Themen Arztbesuche, Schule, Ausbildung, Freizeit, Therapien oder Krankenkassen sammeln. Manches Kind von uns ist gut eingestellt oder schon seit längerer Zeit in der Remission (Stillstand der Erkrankung). Einige „kämpfen“ noch um das richtige Medikament.

Wir stehen im engen Austausch mit vielen betroffenen Familien und helfen dort, wo der Schuh gerade drückt.
Auf dieser Seite möchten wir betroffenen Kindern und Jugendlichen sowie ihren Familien die Gelegenheit geben, sich zu Worte zu melden. Es dürfen gute und nicht so gute Erlebnisse mitgeteilt werden. Meldet Euch bei uns, wir helfen auch gern dabei.

Wir möchten an dieser Stelle ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir die gesammelten Erfahrungen nicht nutzen möchten, um Ärzte, Therapeuten, Schulen usw. zu kritisieren oder um populistisch zu handeln. Unser Ziel ist es, Rheumakinder und ihre Familien zu unterstützen und die Situation für die Betroffenen zu verbessern.